Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 2014

Die Stadt Halle und der Verein für hallische Stadtgeschichte e. V. legen nunmehr den zwölften Band des Jahrbuchs vor. Die Bücher erfreuen sich großer Beliebtheit als Wissensspeicher zur Historie über die Epochen und Disziplinen hinweg. Dies ist auch an der Themenfülle der aktuellen Ausgabe ablesbar. Stadtgeschichtlich interessante Gegenstände mit neuen Themen, die den Stand der aktuellen Forschung wiedergeben, können präsentiert werden. Dazu gehören Beiträge zur Geschichte des städtischen Feuerlöschwesens, zu den „Leipziger Lerchen“ – einer kulinarischen Spezialität aus Halle, zur kriegskritischen Literatur Alfred Wolfensteins während des Ersten Weltkriegs und zum Leben in der Planstadt Halle-Neustadt. Erstmals kann eine Untersuchung zum Scheidungsverhalten der Hallenser an der Wende zum 20. Jahrhundert veröffentlicht werden. Abgerundet wird der diesjährige Band mit Beiträgen zum Stadthaus in Halle an der Saale, zum 125. Todestag des Mediziners und Dichters Richard von Volkmann-Leander, zur Gründung der Robert-Franz-Singakademie sowie den Jubiläen der Gemeinde Ammendorf und des Steintor-Varietés. Als neue Rubrik ist ein Jahresbericht des Stadtmuseums eingefügt, zu dem der Stadtgeschichtsverein enge Kooperationsbeziehungen aufgebaut hat.

Herausgegeben in Verbindung
mit dem Verein für hallische Stadtgeschichte e. V.
von der Stadt Halle (Saale)

Verlag Janos Stekovics,
Format 16 x 24 cm, 248 S., Broschur
Euro 12,80
ISBN 978-3-89923-331-5

Aufsätze

Kurt Fricke

„Gott bewahre die Stadt ferner aus Gnaden fuer allem Feuer-Schaden
und andern Unglueck!“
Zur Geschichte des Feuerlöschwesens in Halle (Saale) bis 1900

Martin Kühnel

Leipziger Lerchen – eine Spezialität aus Halle
Eine kulturhistorische Spurensuche

Bernhard Spring

„Ein blutiger Berg niemals geahnter Leiden“
Alfred Wolfensteins Hinwendung zur politischen Literatur
während des Ersten Weltkriegs

Peer Pasternack

Umstritten von Beginn an
50 Jahre Streitfall Halle-Neustadt

Quellen

Alexandra Nowak

Ehescheidungen in Halle zu Beginn des 20. Jahrhunderts
untersucht anhand von behördlichen Scheidungsakten

Kurt Wolfgang Keller

Alfred Bauer – unter Einsatz des Lebens für ein Ende des Krieges

Straßen, Plätze, Denkmäler

Stephanie Schober

Das Stadthaus in Halle an der Saale

Arbeitsbericht

Susanne Feldmann (Stadtmuseum)

Grundlegung für eine ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte
in einem lebendigen Kommunalmuseum

Jubiläen

Katrin Moeller

Singen als „Grundton aller wahrer Humanität“.
Gründung und Gründer der Singakademie Halle 1814

Erik Neumann

Tempo! Humor! Schöne Frauen! Spitzenleistungen!
125 Jahre Steintor-Varieté Halle

Ingeborg von Lips

Richard von Volkmann-Leander und seine „rêverie Allemande“
Zum 125. Todestag des Halleschen Mediziners und Dichters

Walter Müller

800 Jahre Ammendorf und sein Chronist Otto Schroeter

Ausblick auf die Jubiläen 2015

Informationen

Jahresbericht des Vereins für hallische Stadtgeschichte für das Jahr 2013

Jahresbericht des Stadtarchivs Halle für das Jahr 2013

Jahresbericht des Stadtmuseums Halle für das Jahr 2013