Verschoben: Historisches Fahrradfahren in Halle

Freiluftveranstaltung
freiluftvortrag-2020-06-15
Datum: 2020-06-15 17:30

Wichtiger Hinweis: Diese Veranstaltung wird ins Jahr 2021 verschoben.

15. Juni 2020

Freiluftvortrag

Historisches Fahrradfahren in Halle 

Leitung und Konzeption: Dr. Katrin Moeller

Ob der „Bicycle-Club“, der Arbeiter-Radfahrclub „Solidarität“, der hallesche Radfahrer-Verein „Gut Weg“ oder eine andere Vereinigung von Männern: Ab 1882 eroberte das Radfahren die Herzen des hallischen Mannes. Eine Vielzahl von Vereinigungen bebemühte sich erfolgreich um den Ausbau von Fahrradwegen und Rennstrecken, die Pflege des Wettkampfs und die Entwicklung verschiedener Sparten des Kunst- und Rennfahrens. Während die Männer schon längst nach Orden und Rekorden jachteten, fingen die Frauen erst an, sich das Fahrrad überhaupt zu erobern. Die Hürden dazu waren ebenso zahlreich wie die Vorbehalte der Gesellschaft. Beherzt nahmen Herren und Damen solche Unternehmungen der Frauenemanzipation in Angriff. Sicheres Radfahren im Stadtraum ist auch heute wieder ein wichtiges Thema. Der Stadtgeschichtsverein schwingt sich daher in den Sattel und besucht Stätten des Radsports seit 1900. 

Treffpunkt mit dem Fahrrad ist 17.30 Uhr im Park des Thüringer Bahnhofs (Geokoordinaten: 51.467905; 11.989608).

Gemeinsam radeln wir mit verschiedenen Haltepunkten zur Fahrradgeschichte bis zum Stadthafen. 

Dort findet eine Stunde später um 18.30 Uhr als Freilichtveranstaltung ein Vortrag zur Entwicklung des Radsports in Halle von Dr. Katrin Moeller vom Institut für Geschichte der MLU statt.

Auch Nicht-Radfahrer können natürlich dazukommen: Hafenstraße 25, Stadthafen, (Geokoordinaten 51.485807, 11.953291).

Dazu werden auch Erfrischungen gereicht.

 

 

Alle Daten


  • 2020-06-15 17:30

Powered by iCagenda