17. Tag der hallischen Stadtgeschichte und 6. Tag der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte

Tag der Stadtgeschichte
Datum: 2016-11-05 09:30 - 18:00

Veranstaltungsort: Universitätsplatz, Löwengebäude, Aula, Halle

In Kooperation mit der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt 

Eine Lebenswelt im Wandel: Klöster in Stadt und Land

Leitung: Prof. Dr. Andreas RanftProf. Dr. Klaus Krüger / Dr. Ingrid Würth

Als Orte exklusiver Frömmigkeit, als caritative Institutionen und Bildungseinrichtungen standen mittelalterliche Klöster stets auch im Zentrum des politischen, sozialen und wirtschaftlichen Lebens in Stadt und Land. Über die Jahrhunderte waren sie dauerndem Wandel ausgesetzt: Die früh- und hochmittelalterlichen Gründungen ermöglichten den Rückzug von der Welt und dienten als ökonomische und herrschaftliche Stützpunkte. Besonders seit dem 13. Jahrhundert wurden die klösterlichen Lebenskonzepte immer wieder auf den Prüfstand gestellt, durch religiöse Reformen und neue soziale Fragen vor allem in den aufstrebenden Städten. Die Reformation schließlich leitete einen grundstürzenden Wandel des religiösen Lebens in allen Bereichen ein. Die Verbindung des Tages der Stadtgeschichte mit dem Tag der Landesgeschichte ermöglicht es, den gerade in Sachsen-Anhalt so reichen Kosmos mittelalterlicher Klöster exemplarisch zu beleuchten und zugleich ein besonderes Schlaglicht auf die Stadt Halle zu werfen. Geplant sind Überblicksvorträge zu den verschiedenen Orden und Gemeinschaften, aber auch Einzelbeiträge etwa zu den Klöstern Memleben und Pforte, zum Stift Neuwerk und zu den Franziskanern und Serviten in Halle.

Foto: Sven Osada

Veranstaltungsort - Karte


Größere Karte anzeigen

Eintritt

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Veranstaltungen des Vereins zu besuchen. Eintritt wird nicht erhoben.

Impressionen

17. Tag der Stadtgeschichte

 

 

Alle Daten


  • 2016-11-05 09:30 - 18:00

Powered by iCagenda